Das Umbau Projekt

Das heutige Gebäude der Mühle wird für den neuen Zweck sanft umgebaut. Die funktionierende Mühle bleibt bestehen und bildet Bestandteil des Erlebnisraums.
 ilmulin_sued_fassade Das Gebäude der Mühle befindet sich am Dorfeingang. Die Südfassade ist gegen die Strasse ins Dorf gerichtet und sozusagen die Visitenkarte des Erlebnisraums. Diese Fassade wird neu einige Fenster mehr aufweisen um so mehr Licht in die „stiva dil muliner“ hineinzubringen.
Bei der Westfassade wird neu eine Terrasse mit etwa 40 Sitzplätzen erstellt. Von der Terrasse geniesst der Gast die Sicht nach Westen wie nach Süden. Durch die Süd-Westausrichtung ist die Terrasse insbesondere Nachmittags bist zum Sonnenuntergang besonnt.
 ilmulin_erdgeschoss Im Obergeschoss befindet sich der eigentliche Kern des Gebäudes. Hier befindet sich die Gaststube „stiva dil muliner“, der Begegnungsraum, die Küche mit Brotbackofen sowie die sonnige Terrasse. Eine Glasplatte erlaubt den direkten Blick von der Gaststube auf die Mühle im Untergeschoss.
 ilmulin_untergeschoss_eingang Im Untergeschoss befindet sich die funktionierende Mühle. In dieser wird auch weiterhin Korn gemahlen, welches in der darüber liegenden Küche veredelt wird und in der Gaststube genossen werden kann. Weiter befinden sich Garderoben, Lagerräume, Technikraum und die Toiletten im UG.
 ilmulin_schnitt1 Schnitt des Gebäudes mit den verschiedenen Räumen für die unterschiedlichen Erlebnisse im Gebäude.
Plan Dokumente Download Grundrisse: A_001 grundrisse UG _ EG (PDF, 900kB)

Schnitte: A_002 Schnitte 1_2_3_4 (PDF, 900kB)

Fassaden: A_003 Fassaden nord-ost-süd-west (PDF, 400kB)